Rückblick Jahrestagungen

2018: Die verschwundenen Menschen in (geschlossenen) Heimen – Wer fragt nach?

vom 23.06.18

Veranstaltungsort: Psychiatrische Klinik Lüneburg

2017: Zuhören hilft - Die Rolle des Trialogs in der Gemeindepsychiatrie

vom 15.06.17

Veranstaltungsort: KRH Psychiatrie Wunstorf

2016: Geschlossen oder nicht ganz dicht? Vom Umgang mit Schutz und Sicherung in der Gemeindepsychiatrie

vom 16.06.16

Veranstaltungsort: Psychiatrische Klinik Lüneburg

2015: Wahrscheinlich guckt wieder kein Schwein. Wertschätzung der Arbeit in der Psychiatrie

vom 11.06.15

Veranstaltungsort: KRH Psychiatrie Wunstorf

 

2014: Geht doch! Gelungene Verläufe psychiatrischer Behandlung zur Vermeidung von Zwang und Gewalt

vom 26.06.14

Veranstaltungsort: Psychiatrische Klinik Lüneburg

2012: Die Tyrannei des Gelingens. Zur Ökonomisierung der Hilfen im psychiatrischen Alltag

vom 28.06.12

Veranstaltungsort: KRH Psychiatrie Wunstorf

 

2011: Mich braucht keiner. Altwerden in der Sozialpsychiatrie

vom 16.06.11

Veranstaltungsort: Psychiatrische Klinik Lüneburg

2010: Da sind wir nicht zuständig…! Kinder psychisch kranker Eltern als Herausforderung für Psychiatrie und Jugendhilfe

vom 23.06.10

Veranstaltungsort: Haus der Region Hannover

2009: Geht nicht gibt`s nicht! Krisendienst als Standard im Sozialpsychiatrischen Verbund

vom 18.06.09

Veranstaltungsort: Gesellschaftshaus PKL Lüneburg

2008: Arbeit für alle!? Wunsch und Wirklichkeit der Rehabilitation in und mit Arbeit

vom 19.06.08

Veranstaltungsort: Alter Landtag Oldenburg

2007: Trockenschleudern genügt nicht! Die Behandlung Suchtkranker in der Gemeinde

vom 21.06.07

Veranstaltungsort: Kreishaus Celle

2006: „Wer lebt, stört.“ (T. Dorst) - Psychisch krank und alt in der Gemeinde

vom 22.06.06

Veranstaltungsort: Freizeitheim Ricklingen Hannover

2005: Jung, verrückt und schon am Ende? Der Beginn einer Krankheitskarriere als psychiatrische Herausforderung

vom 16.06.05

Veranstaltungsort: Kreishaus Hildesheim

2004: Ene, meene, muh... - Psychisch krank und obdachlos

vom 17.06.04

Veranstaltungsort: Ritterakademie Lüneburg

2003: Warum denn gerade ich? Forensische Nachsorge im Sozialpsychiatrischen Verbund (SpV)

vom 19.06.03

Veranstaltungsort: Rathaus Uelzen

2002: Wir haben fertig! Über die Mühen der Ebene im Sozialpsychiatrischen Verbund

vom 20.06.02

Veranstaltungsort: Kreisverwaltung Winsen

2001: Frag-würdiger Fortschritt. Die Veränderungen bei den Wohnhilfen für chronisch psychisch Kranke durch das „Quotale System“

vom 21.06.01

Veranstaltungsort: Kreisverwaltung Verden

2000: „Das Gegenteil von gut ist gut gemeint“ (E. Kästner) - Die Fallkonferenz als Entscheidungshilfe

vom 22.06.00

Veranstaltungsort: „Haus Karolinenhöhe“ Bad Bederkesa

1999: Die Person im Zentrum. Der personenzentrierte Ansatz im Heim zwischen Anspruch und Wirklichkeit

vom 17.06.99

Veranstaltungsort: AWO-Wohnheim „TRIALOG“ Soltau

1998: Wer beißt wen? Über die Zusammenarbeit zwischen Heim und Klinik im Sozialpsychiatrischen Verbund

vom 18.06.98

Veranstaltungsort: Diakoniekrankenhaus Rotenburg/Wümme

1997: Zwischen allen Stühlen. Das psychiatrische Wohnheim im Spannungsfeld unterschiedlicher Erwartungen

vom 19.06.97

Veranstaltungsort: Psychiatrische Klinik Häcklingen

1996: Das psychiatrische Wohnheim

vom 20.06.96

Veranstaltungsort: Niedersächsisches Landeskrankenhaus Lüneburg